„Digitalisierung“: Feuerwehr oder Brandbeschleuniger? Digitalisierung kann einerseits klimafreundlich sein – im Zuge der Corona-Pandemie beispielsweise traten das Homeoffice und Web-Meetings an Stelle von klimaschädlichen Pendelbewegungen und Dienstreisen per Zug oder Auto.

Anderseits sind die CO2-Emissionen durch die Digitalisierung nicht kleinzureden: Eine Stunde Streaming auf Netflix entspricht beispielsweise dem Jahres-Stromverbrauch einer Familie in Tansania. Weitere negative Aspekte sind personalisierte Werbung, die Dominanz weniger großer Unternehmen, Datenmissbrauch und das Verdrängen nicht-kommerzieller Plattformen.

Wie können gemeinwohlorientierte Infrastrukturen und Angebote im digitalen Bereich unterstützt werden und somit die Digitalisierung insgesamt demokratischer, nachhaltiger, klimafreundlicher machen?

Christoph Reithmair (Geschäftsführer der E-Learning-Agentur Ars Vivendi) und Dr. Thorsten Kellermann (Stadtrat GRÜNE) geben Impulse zur “grünen” Digitalisierung und beantworten anschließend die Fragen des Publikums.

Referenten:
Christoph Reithmair, (kritischer) Digitalisierungs-Experte u.a. bei ars.navigandi GmbH, Geschäftsführer Internet-Lösungen (Websites, E-Learning, Nachhaltigkeitsberichte, etc.); EMAS-Zertifizierung; Geschäftsführer OmniCert Consuting GmbH (Umweltmanagementsysteme, Beratung nachhaltige Unternehmensführung, etc.)
Dr. Thorsten Kellermann, Mitglied des Bezirksausschuss Pasing-Obermenzing (Die GRÜNEN, ehrenamtlich, zugleich Klimaschutzbeauftragter des Bezirksausschusses); stellv. Vorsitzender BUND Naturschutz in Bayern e.V., Kreisgruppe München; Gründer des BN-Landesarbeitskreises „Forum Wirtschaft“.

Zeit: 27. Oktober 2020, Beginn: 19.00 Uhr
Format: Online-Veranstaltung via Zoom

Anmeldung: hier.

Veranstalter:
BUND Naturschutz (Kreisgruppe München), IHK München Oberbayern, oekom e.V., Die Umwelt-Akademie e.V., Fridays For Future München, Studentische Vertretung TU München Referat Umwelt, Protect the Planet, Green City e.V., Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS)

Eine Veranstaltung im Rahmen des: