Die Münchner Umwelt-Akademie e.V. ist ein gemeinnützig anerkannter Verein und betreibt seit über 30 Jahren Umweltbildungsarbeit. Ihr vorrangiges Ziel ist, Wissen zu vermitteln, zu motivieren und zum Handeln anzuregen. Im Laufe der Jahre hat sich der Schwerpunkt des Vereins immer wieder verändert. Derzeit stehen vor allem Vortragsveranstaltungen und Podiumsdiskussionen für Erwachsene und BNE-Umweltbildungsprojekte für Kinder und Jugendliche auf der Agenda. Von der Deutschen UNESCO-Kommission wurde der Verein mehrfach für sein „herausragendes Engagement für Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.

Die vielfältigen Bildungsangebote der Umwelt-Akademie richten sich an fast alle Altersstufen, von Grundschulkindern bis hin zu Senioren. Beispiele sind die Veranstaltungsreihe Wirtschaft anders denken, diverse Umweltbildungs-Projekte wie der bayernweite Online-Wettbewerb Umwelt-Einstein, die digitale Schnitzeljagd MUCChase und diverse Schulklassenprogramme wie die Bio-Hofschule im Osten von München. 

Die Bildungsarbeit orientiert sich am BNE-Leitbild (Bildung für Nachhaltige Entwicklung) mit dem vorrangigen Ziel wichtige Zukunftskompetenzen zu fördern. Mit ihrer Arbeit möchte die Umwelt-Akademie zudem einen Beitrag zur Umsetzung der Agenda 2030 und den 17 Sustainable Development Goals (17 Nachhaltigkeitsziele) leisten.

Das vorliegende Pädagogische Konzept, welches in einem Arbeitsprozess gemeinsam mit Vertreter*innen aus dem Vorstand, der Geschäftsstelle und den freiberuflichen Referent*innen entwickelt wurde, soll einen Einblick in die Bildungsarbeit geben, wobei hier schwerpunktmäßig auf die Bildungsarbeit für die Zielgruppen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene eingegangen wird.  

Pädagogisches Konzept DUA 2022